TTag, Donnerstag, 21. Oktober 2010. Count-no!-down

Warum lassen Sie mich eigentlich immer diese falschen Datumsangaben machen, liebe Leser:innen, haben Sie denn g a r kein Verantwortungsbewustsein? Eben erst hab ich das Datum des gestrigen Eintrags korrigiert, er hinkte um einen Tag der Realzeit hinterher. Ich vermute fast, Sie machen das mit Absicht. Soll se doch, scheinen Sie zu denken, was komm’ts für die da in K**** schon drauf an, was für eine Zahl über ihren Texten steht. Nix da! Diese Dinge sind nicht egal. Fragen Sie On Kawara.

Drei Tage bis zum Abflug. Ich schreibe das, um es sofort wieder zu vergessen; ich hasse Countdowns. Zeichnen will ich, der nächste L.-Brief reckt schon die Fingerspitzen aus dem Monitor (wohlmanikürte, im Gegensatz zu meinen) und eigentlich soll auch … doch nein, darüber besser nicht sprechen. Ah, dieses Ziehen –

(Wie finden Sie eigentlich mein fröhliches Opfer?)

Bis später, allerseits. Weitermachen.

12:42
Der Flaum der Tage.
Für einen kurzen Moment: verliebt.
Ins da sein.

22:24
So schwach die Verbindung ins Netz heute Abend, ein winziges Strichelchen, bin gehandicapt. Sehen Sie es mir nach, liebe Leser:innen – schnell im Reagieren werd‘ ich heute Abend nicht sein, das Ding verlischt ständig. Ah, ich liebe Zeichenstifte, das analoge an ihnen ; )

8 Gedanken zu „TTag, Donnerstag, 21. Oktober 2010. Count-no!-down

  1. @ Datum: – ist doch „Noch Zeit“ (wenn ich Sie zitieren darf).

    Das „Fröhliche Opfer“ ist eine interessante, auch verstörende Zeichnung – es löst bei mir Assoziationen an Kurosawas „Rashomon“ aus, ohne dass ich denen bisher auf den Grund gehen konnte.

  2. die Zeit läuft Licht im Herbst-Flaum (es fliegt die Seele)-leichtens fließt die Zeit dahin, der Zeiger, rund um die Uhr, dreht sich wie wir um sich selbst, die Fliehkraft ignorierend versuchen wir aus zu brechen, ohne Gewalt aber mit Phantasie; die Zeit läuft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.