Lispeln

Sonntag, 28. Juni 2020

Gestern vergaß ich doch glatt, ob wir Ende Juni haben oder bereits Ende Juli; meine Zeitwahrnehmung ist ziemlich im Arsch. Was natürlich Auswirkungen hat. Massenhaft. Angefangen damit, dass
dass –
?
… wenn also, was ich als Wirklichkeit verstehe, ein Motorblock wäre, an starken Federn aufgehängt, die die unablässige Vibration meines Denkens austarierten,
und wenn dieser Motor (meiner Kunstgriffe zur Krisenbewältigung wegen) an PS-Stärke zugenommen hätte, also mehr Zug auf den Federn lastete, als sie aus den vergangenen Jahren gewohnt waren –
dann könnte es sein, dass sein Rütteln ab- und an heftig würde und mein Denken beeinträchtigt. So viel Beanspruchung sind diese Federn einfach nicht gewohnt.

Mein Chassis ist crisp, höchstens vierfünf überflüssige Kilo Gesamtmasse, dafür erbringt der Motor krisenbedingt aber höhere PS-Leistung, womit sich’s durchaus arbeiten lässt.
Es ist die Aufhängung, die mir Sorgen macht.
So, und jetzt schnell wieder runter von der Idee, schließlich hab’ ich von Autos keine Ahnung.
Sieh’ zur Seite sagt jemand in meinem Kopf. Solch ein Trugschluss, dass vorn immer was zu holen ist. Schau nach rechts. Ins Grün.

Wo der Wind durch die Millionen Blättchen meiner alten Birke streicht, als wolle er sie liebkosen. Davon allerdings versteh’ ich was, von diesem Aufrauschen, wenn Berührung ankommt. Zwei Häuser weiter brüllt ein Säugling aus Leibeskraft, bis auch er anscheinend berührt wird und sein Geschrei fröhlich ausgurgeln lässt.
Mein Amselmädchen trinkt derweil auf dem Balkon aus der roten Keramikschale. Sie hat es nicht eilig; oft badet sie danach noch ein Weilchen in ihr.
Mist, eben kommt die Sonne raus. Muss schnell zu meiner Laufrunde aufbrechen, bevor die Luft anfängt zu drücken und ich wie the drunken Sailor durch den Park eiere. Welcher Monat war noch gleich?

Es liegt ein Lispeln in der Luft.

Ein Gedanke zu „Lispeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.