Die Sprache der Anderen, 76

Sebastian Rogler hat in seinem Blog >>> schneckinternational einen zärtlichen, schnurrigen und behutsamen Text über seine Familie geschrieben, zu der seit einiger Zeit auch ein junger Iraner und ein Afghane gehören. Solch handfeste politische Unmittelbarkeit hüpft mir im Netz nicht oft vors Auge, da lege ich die Sonntagszeitung beiseite und freu mich einfach nur.

Wollen Sie auch? Einfach >>> Hier entlang!

2 Gedanken zu „Die Sprache der Anderen, 76

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.