Pekingente

(Ich würde wahnsinnig gerne einen launigen Text über Weihnachtsessen unter Arbeitskollegen schreiben. Wenn ich nicht immer noch völlig benommen wäre von diesem Zeug, das wir uns in großen Quantitäten einhelfen mussten, um die verflixte Ente runterzuspülen.
*yelp*)

14 Gedanken zu „Pekingente

  1. Manchmal, stelle ich mit Befriedigung fest, werden die wichtigen Dinge des Lebens auch einfach und graziös ganz ohne mein Mitwirken geklärt.

    (Das ob der heutigen Handikaps sowieso eher ungelenk ausgefallen wäre)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.