Was war, was ist

Ein Geheimnis, das mir innewohnt, ohne dass ich es ergründen könnte: einer Gruppe liebend entgegenzutreten, das Ruder zu übernehmen, ganz unabhängig davon, wie schwer das Herz ist. Ein Hauch Navigation. Leichte Hand. Eine Brise Vertrauen, das sich niemand erst mühsam verdienen muss.
Es gilt, was ist.
Was ist, gilt.

Mehr ist nicht vonnöten.
Sorry. Die Navigatorin ist betrunken. Sie hat getan, was sie liebt, und sie liebt, was sie tut. Also darf sie trinken heute.

5 Gedanken zu „Was war, was ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.