Fête de la musique

Wussten Sie eigentlich, verehrte Leserinnen und Leser, dass man sich in eine Tuba geradezu hineinwickeln muss, um sie spielen zu können? Ich nicht. Ein Ehrfurcht gebietendes Instrument! Gestern Nacht gab es davon zweie, dazu diverse Hörner, Trompeten und sonstiges Blaszeug, alles gespielt von reichlich blutjungen Menschen auf kleinstem Raum und wir so mittendrin, dass wir die Schweißnähte der Tuben hätten betasten können. Grandios.
Ich gab einem jungen Mann neben mir mein Handy, damit er ein paar Aufnahmen machen konnte, eine davon sehen sie unten, diejenigen von Madame TT und Gabrielle außer Rand und Band erspare ich Ihnen.

Jedes Jahr im Juni zieht das “Fête de la musique” durch alle Stadtteile von Paris. Die Vielzahl der kleinen und kleinsten Bands, die hier spielen, ist unüberschaubar und es ist, zumindest für mich, das mitreißendste Fest der Stadt. Amen!

(Fußball? Was ist Fusssball?)

2 Gedanken zu „Fête de la musique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.