Bedarf es wenig

Und selbst winzig, im Zaun eines Königs
wenn die Sporen der Nacht
noch wie Latten stünden
keine lose, keine verloren
hieltest Du mich im Zaum, bis

2 Gedanken zu „Bedarf es wenig

  1. Ins Herz, nicht aus dem Herz (um mich auf Ihren gestrigen Post zu beziehen) spricht mir dieses schöne kleine Gedicht. Ohne, dass ich erklären könnte, warum. Muss ja auch nicht nicht. Auch das viele Grün …
    Lieben Gruß, Iris

    • Die Reaktion einer Dichterin freut mich ganz besonders!

      (Das viele Grün: Ladybirds Garten. Einen freundlicheren und selbstverständlicheren kann ich mir kaum vorstellen.)

      Liebe Grüße zurück, Phyllis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.