Zielgerade

Vor einiger Zeit wurde ich von einem werten Blognachbarn (dessen Namen ich selbstverständlich rechtzeitig nennen werde) eingeladen, an einer Aktion namens “Vernetzt Euch” teilzunehmen. Die Einladung war flott formuliert, die Gründe nachvollziehbar (besonders für mich, die ich keine Blogroll führe und darob seit ewig von schlechtem Gewissen geplagt werde), kurz, ich dachte, da mach’ ich mal mit.
Am 27.12. geht’s los. Fragen Sie mich bloss nicht nach Einzelheiten! Ich bin nur eine einzelne revolutionäre Zelle und gebe grundsätzlich nichts preis, das über meine eigene Nase hinausginge. Wer von Ihnen vor dem vereinbarten Projektstart-Termin (wer genau den vereinbart hat, wurde mir nicht mitgeteilt) mehr wissen will, möge sich bitte an untenstehendem Apparat kundig machen. Nummer habe ich leider keine, doch es wäre möglich, dass jede beliebige Zahlenfolge zum Ziel führt. Oder auch nicht. Kommt wahrscheinlich darauf an, welches Ziel man hat.
Ich halte Sie weiterhin detailliert auf dem Laufenden, versprochen!

4 Gedanken zu „Zielgerade

  1. Ist ja witzig, ich habe genau das Gegenteil vor, nämlich die Entnetzung, weswegen ich keine Einladung mit keinen Gründen nicht verschickt habe und auch nicht mehr ans Telefon gehe. Die Gründe dafür liegen in der Aktion selbst begründet. Hoch die Tassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.