11 Gedanken zu „Heute ein Wels sein

  1. Jetzt sagen Sie nicht, sie arbeiten noch immer wie ein Wilde! Seltsam: ich kenne nur Leute, die bis Oberkante Unterlippe in der Arbeit stecken und deswegen tendenziell zu Erschöpfung neigen, oder eben solche, denen trotz großer Fähigkeiten überhaupt keine bezahlte Arbeit zuteil wird und die bis zur Erschöpfung rumkrebsen (sich also etwa sinnlos bewerben oder “fortbilden” müssen), was aber eben auch überanstrengend ist. Seltsam, seltsam, was die Sozen aller Parteien und Verbände aus diesem Land gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.