Aschewolke, klein. Mittwoch, 25. Mai 2011

Es gibt bessere Fehden zu führen, jenseits des Randes.
Ja. Doch wer auf dem Teller bleibt, kann sich nicht eingraben und warten, bis die Luft wieder rein ist.
Ist doch egal.
Nichts ist egal. Ich vermisse die Frauen. Merken Sie nicht, wie die weg bleiben, wenn die Raucherecke
der Flegel den ganzen Hof in Beschlag nimmt?
Das ist doch reine Behauptung jetzt.
Nein. Beobachtung.
Zicke!
Rüpel!
Fahrlässigkeit gibt’s überall im Sonderangebot. Ich behalte mir vor.

(übrigens)

20:23
Zwei Drittel der ersten Überarbeitung des Manuskripts geschafft. Wenn ich durch bin, kommen die neuen Kapitel dran. In regelmäßigen Abständen packt mich die Panik, Sie kennen das sicher, falls Sie selbst schreiben. Nein, ich verliere jetzt kein Wort über Zweifel: die neigen dazu, sich gemütlich einzunisten, sobald man sie formuliert.
Bin matt. Eben noch geturnt, ein erstes Mal hier in K**** nicht an den Hanteln, sondern inmitten fremder, größtenteils dunkelhäutiger Frauen in einem Raum, der nach kurzer Zeit von arbeitenden Körpern nur so dampfte. Kurzer Glücksmoment, dass ich das wieder kann. Ich hinke zwar nicht mehr, doch mein linkes Bein ist immer noch stellenweise taub, auch die Fußkante. Immerhin, es fühlt sich nicht mehr wie ein Alien an, das ich am liebsten abschneiden würde. Nur, wenn ich drüberstreiche über die Stellen – und spüre, dass ich dort nichts spüre. (Nicht nachlassen, Phyllis.) Die Trainerin vorne gibt ihre Anweisungen in Englisch und schreit alle paar Minuten “courage, ladies!” durch den Raum, dazu die Wummermusik, die sie immer auflegen, wenn sie einen motivieren wollen. Für das hier brauche ich keinen Mut, denke ich. Da kenn’ ich ganz andere Sachen.

11 Gedanken zu „Aschewolke, klein. Mittwoch, 25. Mai 2011

  1. Gestern ist es in Berlin in ganz kurzer Zeit plötzlich sieben Grad kälter geworden. Die Aschewolke? Sehen tut man nix. Hier auf TT ist es dann plötzlich auch irgendwie anders geworden, wenn auch natürlich nur kurzfristig. Sind die Flegel jetzt fort? Ist die Luft wieder rein? Und ja, es stimmt, die sonst hier häufig schreibenden Frauen bleiben weg, das Niveau sinkt durch idiotisches Hin- und Hergequatsche der üblichen Verdächtigen. Was tun? Ignorieren? Löschen? Sich aufwendig an denen abarbeiten? Sozialarbeiter einstellen? Hoffen allein reicht wahrscheinlich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.