Zwischenruf. Freitag, 20 Mai 2011

Liebe Freundinnen und Freunde dieses Weblogs, geschätzte Beisitzer, verehrte Frau Keule,

ohne Sie von Ihrer Diskussion ablenken zu wollen, wie weit ins Kriminelle hinein der Kunstbegriff sich dehnen lässt, bitte ich Sie doch, auch die folgende Frage eines meiner produktivsten, leider auch drogenaffinsten Kommentatoren nicht ganz außer Acht zu lassen:

“die ist echt nur auf das dope abgefahren.

was mach ich jetzt mit meinen schwarzen slips ?”

Ich selbst kann mich momentan aufgrund hohen Arbeitsaufkommens weder um diese, noch um die wichtigeren (wenngleich vielleicht nicht brennenderen) Fragen kümmern, die Ihr Kommentarstrang aufwirft. Man sehe mir das bitte nach. Nicht jeder Tag und Zustand ist geeignet, sich über die dort versammelten Themen ernsthaft Gedanken zu machen.

2 Gedanken zu „Zwischenruf. Freitag, 20 Mai 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.