4 Gedanken zu „Freistil-Enklaven, 7

  1. Von wegen! Das Chaos war mir garnicht aufgefallen. Einzig das IBM Thinkpad hat meinen Blick sofort gefesselt. Da verkommt alles andere zur Nebensache. Ist das schön. Nostalgie pur. Erinnerungen werden wach. Im positiven Sinne. Ein T22? Wahrscheinlich ein späteres Modell, oder? (o:

    Der Vorteil dieser Geräte liegt darin, dass sie ein robustes Metallgehäuse haben, quasi unkaputtbar sind. Meines hatte wirklich alles durchgestanden: Sturz aus dem Fenster (Testrausschmiss aus der 5. Etage / aus 15m Höhe), vom Lkw überrollt (Testüberfahrung), sogar der Dauerbetrieb bei 36°C Raumtemperatur war kein Problem. Na ja, also gut, Letzteres war dann doch zu viel des Guten. Durchgeschmort. Pah! Lächerlich.

    • Gleich zweifach erwischt:
      1) Ist das Chaos in der Tat noch sehr geordnet – Aber wenn man von Kindesbeinen an eingeredet bekommt, man sie chaotisch, dann glaubt man das irgendwann und sieht schon Chaos, wo die Entropie ihre Wirkung noch gar nicht voll entfaltet hat.
      2) Kann ich Ihnen leider (noch) nicht genau sagen was für ein Modell der Oldtimer da ist – aber er wird gerade betriebsbereit gemacht, weil mein Neues von so einem *** nicht näher zu benennendem Hersteller erneut seinen Geist aufgibt..

    • @Phorkyas Solange die Topfpflanze überlebt, und die Schoßrechner zu reaktivieren sind, kann von Chaos tatsächlich keine Rede sein. (Falls es zu Steigerungen des Chaosfaktors kommen sollte, bitte ich um Aktualisierung des Bildmaterials!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.