First things first. Donnerstag, 24. März 2011

Im Wildgarten der Frau Mama Milchkaffee trinken. Sonne tanken. Arbeit auf den späteren Tag verschieben. Schlechtes Gewissen macht Falten, deswegen: abschalten ; )

21:48
Gesichtsausdruck des Tages:

6 Gedanken zu „First things first. Donnerstag, 24. März 2011

  1. Und nach dem Können: wiederholen, wiederholen, wiederholen!
    Ich gehe ein bisschen dazu über, Freud zu verachten, denn ich kann an Müttern nur wenig Schlechtes finden, vielleicht muss man dazu Tochter sein, wer weiß, fänd ich aber blöd und glaub ich auch nicht so wirklich, denn ich kenne auch genug Töchter, die ihre Mütter nicht so mögen und vice versa, vermutlich muss man einfach etwas Glück gehabt haben als man zugelost wurde.
    Verzerrtes Orakel sagt: love. In diesem Sinne! Ich tu jetzt an den Strand gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.