Ateliertag. Donnerstag, 27. Januar 2011.

Heute zeichne ich einen

Eine mir noch nicht persönlich bekannte Sammlerin mit Herz und Sachverstand wird die Zeichnung am 27. August dieses Jahres gegen Mittag erwerben, rahmen lassen, und sich (während sie, den Kopf etwas geneigt, überlegt, ob sie sie direkt in die Nähe von Aubrey Beardsley, oder doch lieber an die gegenüberliegende Wand hängen soll) zu ihrem Kauf gratulieren. Sie wird, dessen bin ich gewiss, zu einer kleinen Soirée einladen, um die Meinung ihrer Freunde dazu einzuholen. Ich werde selbstverständlich auch dort sein, um ihre Petersburger Hängung zu bewundern und der Entscheidung, falls nötig, einen kleinen Stups in die mir angemessen scheinende Richtung zu geben.

Sie sehen, geschätzte Leser:innen, ich muss los, zum Plaudern ist heute tagsüber nicht viel Zeit, vielleicht auch Abends nicht, sonst wird das alles nicht passieren.

19:01(im Atelier)
Grrrr. Wissen Sie, woran ich merke, dass ich definitiv zuviel am Computer sitze? Eben, einen misslungenen Strich korrigieren wollend, hab’ ich mit Daumen und Zeigefinger versucht, auf der Zeichnung “Apfel Z” zu drücken.
Mac-User wissen, was ich meine.
Zurück zum Blatt, Phyllis, verdammt nochmal

3 Gedanken zu „Ateliertag. Donnerstag, 27. Januar 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.