TTag, Dienstag, 9. November 2010. Sleepie N*16.

(Nr. 16 aus “Sleepies”, weiche Objekte, Phyllis Kiehl 2004-07)

Da leg’ ich mich heute dazu…

15:57
Hab heute noch keine drei Minuten gesprochen. Na ja, vielleicht zehn insgesamt, aber höchstens.
Paradies.

18:14
Tja, das war’s dann mit dem Schweigen, heut’ Abend das erste Geschäftsessen zum Jahresende (reichlich früh), aber, was ich immer sehr zivilisiert finde, mit Anfangs- und Endzeit schon auf der Einladung notiert. Bin schlaff und leicht unmotiviert, doch das legt sich erfahrungsgemäß, wenn ich erst in den Stiefeln stehe. Bin gespannt, ob ich soweit komme – die Trainerin hat mich heute Morgen so gestriezt, dass sich meine Arme anfühlen, als wären die Hanteln noch dran.
Hoffentlich hat jemand anders die Welt gerettet heute … ich war’s nicht.

16 Gedanken zu „TTag, Dienstag, 9. November 2010. Sleepie N*16.

  1. Wo haben Sie Ihres her? Meines fand ich damals im Kühlschrank, ganz hinten. Allerdings hatte es grüne Haare und roch komisch. Es muss später aus dem offenen Küchenfenster geflüchtet sein, jedenfalls habe ich es nie wieder gesehen.

  2. Aha, sie haben billige Somnambulputzer aus Polen kommen lassen, und drücken jetzt beim Wombat damit den Preis. Ich hab geahnt, Sie sind Geschäftsfrau durch und durch, und dazu fusselt ihr Sleepie, schon entfloht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.