6 Gedanken zu „TTag, 7. September 2010. Die Blicke der Frauen.

  1. [nicht ganz ernst gemeint :-] mögliches verhalten der männer dazu:
    …sehnsüchtig gewünscht – panisch gefürchtet
    …zuwendungsheischend gesucht – dankbar gefunden
    …zufällig bemerkt – standfest erwidert
    …herausfordernd erlebt – feige ausgewichen
    …einladend verstanden – neugierig gefolgt
    …taxierend gespürt – schmerzvoll abgewehrt
    …herzlich empfunden – wärmstens beantwortet

    ach, ich könnt’ da noch stundenlang dahin imaginieren: einfach schön!
    auch die kombinationen davon sind teilweise interessant 🙂

    aber wie reagieren frauen auf blicke ihresgleichen? :-0

    • ich könnte jetzt scherzhaft erwidern: “scheint ja nicht viel anders zu sein, als unter Männern (vorausgesetzt, diese werden artgerecht gehalten ;))”

      Aber ernst und zustimmend gemeint: Was könnte es Schöneres geben, als in freundliche Augen zu schauen und dabei eine andere Welt zu betreten?

    • Man kann sich aber selbst nie wirklich in die Augen sehen, denn das Spiegelbild ist eben spiegelverkehrt. (Wieder-)”Erkennen” kann einen immer nur die andere. (Das macht alte Freundschaften so wertvoll.) Die Frau, übrigens, die ich am meisten liebe, kann mich nicht mit den Augen sehen. Aber sie sieht mich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.