Puffärmel

»Die ist nicht mehr wie Pudding« sagt Dr. Adloff.
»Na hör mal« rufe ich, »da ist immer noch ein himmelweiter Unterschied zwischen der rechten und der linken! Fass mal da hin. Und jetzt vergleiche, die andere Seite!«
Wir sind inzwischen beim Du. Ich liege bäuchlings auf der Pritsche.
Er piekt mit dem Finger.
»Nee, richtig!«
Macht er aber nicht. Ist ein ehrenwerter Mann. Vielleicht auch leidgeprüft, heutzutage haben viele Ärzte Verfahren wegen Übergriffigkeit am Hals.
»Ich will mehr Physiotherapie«, nörgle ich, »das Schwimmen bekommt meiner Haut nicht.«
»Kriegst du« sagt er.
Bevor er Neurochirurg wurde, war er Bildhauer.
»Wo kann man denn deine Sachen mal sehen?« frage ich. »Im Netz?«
Er guckt komisch.
»Du hast es nicht so mit dem Netz, was?«
»Nö.«
»Weißt Du, dass ich heute über dich geschrieben habe auf Tainted Talents?«
Er schüttelt den Kopf: »Tatsächlich?«
»Hast du überhaupt schon mal reingekuckt?«
»Ja, gleich, als du mir den Link geschickt hattest. Aber jetzt kürzlich nicht mehr. Hab’ so wenig…«
»Ich weiß schon.«
»Ich hör’ hier bald auf und mach’ nur noch meine Sachen« sagt er.
Ein super Arzt. Ich könnte Bocksprünge machen, dass ich ihn gefunden habe.

Als ich rauskomme, bin ich so beschwingt, dass ich mir eine Baby-Doll-Bluse mit Puffärmeln kaufe, für die ich mindestens fünfzehn Jahre zu erwachsen bin.
Egal.

4 Gedanken zu „Puffärmel

  1. Herzlichen Glückwunsch!… dafür, daß Sie einen guten Arzt gefunden haben. Kinesiologie ist was außerordentlich Gutes. Ich selbst mache im eigenen Bereich mit Ärzten im Moment ganz andere Erfahrungen, die mich auch Bocksprünge machen lassen würden, wenn ich könnte….. weil wütende Bocksprünge für den kranken Rücken nicht gut sind, die aus Freude schon…

    Achso… die Baby-Doll-Bluse mit den Puffärmeln… mit oder ohne gesmokter Partie (gab’s mal in den Siebzigern), stützt vielleicht auch ein wenig den Rücken!?. 🙂

    • Das mit dem Bocksprung war literarisch gemeint.
      Lacht.
      Ich hüpfe eher wenig zur Zeit.
      Aber warte, warte, wenn der glutaeus maximus erstmal wieder…
      dann
      …… hopp!
      und …. krxx.
      (Vielleicht lass ich’s einfach ganz mit dem Springen.)

  2. Puff statt Pump? Ist bestimmt auch dem Rücken und der neuen Vorsicht geschuldet, dass der Einkauf nicht im Schuhgeschäft war… Bemerkenswert, weil dafür ist Dame ja nie zu erwachsen.

    • Die neue Vorsicht, mfree, bringt mich dazu, meine himmelhohen Pumps nur noch einzusetzen, wenn die voraussichtliche Laufstrecke nicht mehr als drei Meter im Quadrat beträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.