Ein Werk ist ein Werk ist ein Werk

Ist das Netz Werk-Zeug oder Werk-Killer? Oder doch nur trauriger Tummelplatz von Füchsen, denen andernorts die Trauben zu hoch hängen? Thomas Hettche bezieht Position. Ich geh’ aber erstmal meinen Lieblingsfüchsen guten Morgen wünschen. Und Ihnen. Guten Morgen!

2 Gedanken zu „Ein Werk ist ein Werk ist ein Werk

  1. Ihnen auch guten Morgen. Hier schaut es nach Regen aus. Ich werde trotzdem Baerlauch pfluecken gehen, zu der Stelle beim Kastanienhain, kein Tummelplatz fuer Fuechse, maximal Rastplatz fuer Sonntagsspazierer. Das Netz ist Werkzeug fuer diejenigen, die imstand sind, es einem eigenen Plan zu unterwerfen und sich nicht vom Feedback abhaengig zu machen. Es kann sich als anstiftend, vorantreibend, aber auch als großes Desaster erweisen, als Verzettelung in Augenblicksimpulse, Desorganisation ins “romantische Fragment”.

    • @twoblogs Jedenfalls ein hochdiskutierbares Thema. Bin gerade offline; die Freunde telefonieren sich zusammen, es wird entschieden, wer wo wann heute kocht, Samstag eben.
      Deswegen auch von mir erst einmal ein Gruß in den Kastanienhain & bis später!

Schreibe einen Kommentar zu phyllis Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.