Buchmesse

Sie wissen ja inzwischen, Leser, dass ich mich zur Buchmesse nie selbst äußere. Was nicht hieße, dass ich sie nicht besuche, auch diverse Dinge von dort berichten könnte, nein, es heißt schlicht, dass mir die Zeit fehlt. Solange ich nicht dafür bezahlt würde. Wie die von mir geschätzte Andrea Diener, die auch dieses Jahr wieder für FAZ online das Buchmessenblog schreibt. Auf das ich hier gerne verweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.