3 Gedanken zu „

    • Sie riechen ganz unvergleichlich. Ich galoppierte in Gedanken mit den Hippae, pferdeähnlichen telepathischen Kreaturen aus Sheri S. Teppers Roman „Gras“…
      Lange her.
      Das Buch rottet seit Jahren im Keller, in einem Karton, doch die Hippae haben sich in meinen fiktiven Landschaften angesiedelt.

  1. Hippae Muss ich mal lesen, klingt gut. Ich dachte an die telepathischen Pfer von C.J. Cherryh in „Rider at the gate“ und „Cloud’s Rider“. Finde ich allgemein eine gute Idee, das mit den telepathischen Pferden. Hatte ich auch mal, die Idee. Dann fand ich heraus, dass sie nicht neu war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.