9 Gedanken zu „Abschied

  1. Ich male melancholische Bilder, obwohl ich’s nicht bin. Melancholisch.
    Zwei habe ich gerade über Instagram verkauft. Tut gut, einfach ohne Faxen Arbeiten zu verkaufen. Motiviert.

    • Wie schön, und ich befürchtete beim Titel „Abschied“,
      dass es Deinen Blog nun nicht mehr geben würde.

      Alles gut – und schön dazu 🙂
      Liebe Grüße!
      Lo

    • Ich hatte befürchtet, dass der Titel an einen TT-Abschied würde denken lassen … aber das Blatt heißt nun mal so und ich wollte nichts anderes drüberschreiben : )

      Liebe Grüße zurück!
      Phyllis

  2. Ein klammes Gefühl. Ich sehe Wasser.
    Entschlossen die Figur.
    Entschlossen zu gehen.

    (…freu‘ mich tierisch über Ihre Erfahrungen auf der neuen Plattform!)

    • Es ist, lieber Hans, kein fröhliches Blatt. Auf Instagram war es von drei Sätzen begleitet:

      There’s someone waiting for you behind the sundown, you know.
      Just walk off the page.
      You’re free, old friend.

      Ich schreibe immer zweidrei Zeilen dazu, wenn ich Arbeiten dort hochlade. Spontan. Sie lesen sich immer ein bisschen kitschig, doch das ist okay. Ich zensiere mich nicht.

      (Schön, dass Sie sich mal wieder hier blicken lassen!)

    • sie stehen ja noch in litblogs
      nett
      grosstante alkohohohler lässt grüssen
      kontrollverfairlust.
      lustiger lustig
      anyway
      wer will wirklich magie verstehen ?
      magische denker_innen
      womöglich

    • andere texte andere generositäten
      andere ufer andere menschen
      andere andersfühlende
      andere androiden
      gynandrie
      androgynie
      andere pseudogedanken
      mal ganz anders

      abschied nehmen

    • ich ich kann doch nicht alle dichter_innen
      kennen.
      also muss ich lieratur überhaupt suchen

      oder was ist mit philosophie
      malerei
      gruppensexaktivitäten
      bulletten und
      kaviar
      was wurde aus dem
      kabarett eigentlich
      dem todtnauheimer
      stückechen

      du solltest vielleicht viel weiter zurückgehen, dorthin wo du nie weggehen konntest weil eswirklich geil war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.