2 Gedanken zu „Warte, II

  1. Unglaublich stark, dieses Bild. Ich glaube, es berührt etwas Archaisches. Und es lässt mich an einen Film denken, den ich vor Urzeiten sah und der mich so verstörte, dass ich vor Schreck vergaß wie er hieß. Da warten Menschen in einer Festung inmitten der unendlich weiten asiatischen Steppe (so hat sich das bei mir abgespeichert) auf ein Ereignis, das sich erst am Ende des Films in Form einer Staubwolke am fernen Horizont abzuzeichnen beginnt…

    • Lieber Dilettant, danke für Ihre Reaktion – gerade für das „archaisch“. Ein Wort, auf das ich nicht gekommen wäre. Trifft es aber. Will darüber nachdenken beim Malen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.