Novellieren

An meinem Ankunftstag im Refugium fand ich – von der Concierge unter der Tür durchgeschoben – bereits das Buch vor, das zu unserer Berliner Ausstellung erscheint. (Es ist schön geworden, finden Sie nicht?) Erzählungen und Zeichnungen der acht an der Ausstellung “Novelle” beteiligten Künstler:innen. Kompliment an den Mirabilis Verlag, aber auch an Matthias Beckmann, der uns alle zusammengebracht und das Buch gestaltet hat.
Zur Vernissage sind wir aufgefordert, jeweils zehn dieser Bücher mit einer Originalzeichnung zu ergänzen, als Edition. Diese Zeichnungen werden das erste sein, was ich an meinem Pariser Arbeitstisch angehe.
Bin nervös – auf gute Weise.
Erst einmal sachte ankommen hier. Atmen. Mein Sehnsuchtsort. Aus dem geöffneten Fenster des gegenüberliegenden Appartments tasten sich Klaviertöne ins Freie.

2 Gedanken zu „Novellieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.