Eule kommt

Guten Morgen!

Madame wird sich demnächst ins Weltkulturen Museum begeben, um mit „ihren“ Stipendiatinnen das Vorlesen der Texte am Rednerinnenpult einzuüben, die sie in den vergangenen neun Monaten geschrieben haben.
Sie wissen schon: das vermaledeite Mikrophon! Ist man zu dicht dran knackts, ist man zu weit weg, werden die hinteren Publikumsreihen unruhig.
Deswegen rappeln wir uns alle, also Madame, das Stiftungsteam und vierundzwanzig Frauen mit insgesamt achtzehn verschiedenen Muttersprachen, an diesem sonnigen Sonntag schon so zeitig aus den Betten.
Wegen der Mikro-Sache. Und zum Einstimmen. Damit wir unsere Gäste, die ab 14:00 Uhr einlaufen, festen Blickes empfangen können.

Sollten Sie in der Stadt sein, schauen Sie doch vorbei! Wir lesen und feiern im Weltkulturen Labor des Weltkulturen Museum, Schaumainkai 37.
Es gibt viel zu sehen, zu lesen und zu hören, und im Park hinterm Museum steht ein Zelt fürs Kulinarische.
Da lassen wir uns nicht lumpen, gell.

Wie wir auf den Ausstellungstitel kamen? Immer, wenn der Text einer Teilnehmerin uns während der Vorleserunden besonders beeindruckte, kürte ich ihn mit einem Eulen-Sticker.
Nach einer Weile rief dann immer schon jemand „Eule kommt!“ in den Applaus hinein, bevor ich überhaupt etwas sagen konnte. So wurde Eule kommt zum Code-Wort für einen überzeugenden Text.

Auf jeden Fall ist Madame ein bisschen aufgeregt; wir erwarten zweihundert Besucher. Am besten, ich übe meine eigene Rede schnell noch einmal, bevor ich aufbreche…

Schönen Tag, allerseits! Und vielleicht bis später.

Herzlich:
TT

2 Gedanken zu „Eule kommt

    • Liebe Momoseven, es war ganz wundervoll. Will nachher auch die Rede einstellen, die ich gestern gehalten habe – sie gibt einen guten Eindruck dessen, was da in neun Monaten entstanden ist.
      Nu‘ muss ich aber erst einmal los zur großen Abbau-Orgie ins Museum: die ganzen Textwürfel müssen ins Depot der Stiftung transportiert werden.
      Da es so viele sind, brauchen wir eine Menschenkette vom Ausstellungsraum zum Transporter, da muss ich mit anpacken will ich nicht fehlen! ; )

      Bis später.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.