Ladybirds Zettel

… könnten glatt eine neue Rubrik werden.
Auf dem Schreibtisch meines Zimmers im Elternhaus sammeln sich immer Briefe, Formulare und ebendiese Zettelbotschaften an, die auf meinen nächsten Besuch warten.
Diese fand ich gestern vor. Ladybirds Haus, das muss gesagt werden, ist nur dicht am Kachelofen mollig warm: In den Zimmern heizt sie nur, wenn wer drin nächtigt. Dann geht’s.
Besser allerdings, man hat noch ein Bettfell. Gell. Das über der Wäschemangel. (Und wer jetzt nicht weiß, was eine Wäschemangel ist, hat noch nie in einem ordentlichen Landhaus gewohnt ; )

3 Gedanken zu „Ladybirds Zettel

  1. Wäschemangel ist ja zweierlei, nämlich der vorgebliche Grund aller Frauen, shoppen zu gehen, und dann natürlich auch noch dieses Dingsda, das bei meinen Großeltern auf dem Lande tatsächlich noch benutzt wurde und vor dem ich als Kind irgendwie Angst hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.