12 Gedanken zu „Panix Attacke

    • @ herbst mein bester schulfreund und langjähriger gesprächspartner in sachen wir und die welt
      will keine kinder in sein erdenbild setzen
      nennen sie sie kellerkinder oder gebrandmarkte außenseiter
      david bowie – dead kennedys – kraftwerk
      und viele andere haben seine jugend begleitet
      auch stunden bis tagelange philosophische debatten
      im studentendorf schlachtensee haben
      das bedrückende element
      innerhalb dieser einschätzung
      nie ändern können
      soviel zur umklammerten aussage
      Die Freude reicht, zu leben
      gilt auch für mich
      grundlos

    • @ Wir und die Welt Monsieur Reh: Das bedrückende Element ist leider oft überzeugend.
      Umso wichtiger, im Kreis der Vertrauten auch ein paar unbeirrbare Euphoriker zu haben.

      *lächelt*

    • @Reh Volution zu den Kellerkindern. Irgendwann sind es keine Kinder mehr, sondern Erwachsene, dann alte Erwachsene, dann sehr alte Erwachsene, dann gestorben, dann verwest. Das Gute ist, daß es neue Kinder gibt und die Alten, ich zähle mich da mit, daraufhin restlos vergessen werden.
      Was ist an einem einzigen op. 110 gelegen, wenn es niemand mehr hören kann? Insofern bringen die Pessimisten die Vergeblichkeit in die Welt und pflegen sie fein und immer mit den richtigen Gründen. Wenn so jemand dann am Leben bleibt, frage ich mich, weshalb. Wenn es derart „unwert“ ist – ein böses Wort aus böser Zeit, das von eben diesen Pessimisten ganz genau so konserviert wird. Also verdreht sich ein als vielleicht Widerstand Gemeintes in komplette, aber jammernde Affirmation. Wäre er nicht so müßig – weil es eben wieder Kinder gibt -, ließe sich darüber trauern. Doch mein Sohn lebt rasend zu gerne, um seine Zeit mit so etwas zu vertun, und die kleinen Zwillingskinder leben ebenso gerne. Indessen die Jungs vom Kraftwerk – es waren nur Jungs, gell? – den liberalistischen Kapitalismus entdeckt haben und Schuhe für 600 Euro kaufen. Was vorauszusehen war. Jetzt haben ihre Jünger Katzenjammer und pflegen halt den. Ich möchte das das ein Weltschmerzerl nennen.

    • mit verlaub gesagt
      sie zeigen krallen
      löwengleich
      väterlich
      wenn sie auch von einer anderen warte aus
      in ihre feinen beobachtungen schwärmen
      als ich
      derzeit verschwimmen gegenwarts strukturen
      im hin und her der perspektiven
      zeitlich überlappend
      kindisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.