Silver Surfers

Madame beginnt heute einen zweitägigen Workshop mit ihren “Silver Surfers”: Es sind Autorinnen und Autoren der >>> Bibliothek der Alten des Historischen Museum, mit denen ich zweimal jährlich zusammentreffe, um ihnen bei der Umsetzung ihrer Textvorhaben zur Seite zu stehen. Wir sind eine inzwischen ziemlich eingeschworene Runde. Unsere älteste Teilnehmerin, lang’ schon über die achtzig hinaus, ist die lebhafteste von allen; die Geschichten sprudeln geradezu aus ihr heraus. Dieses Mal kann sie zu unserem großen Bedauern nicht dabei sein, weil sie immer jemanden braucht, dem sie diktieren kann: Sie sieht kaum noch etwas. Mist. Ich hab’ keinen Praktikanten für sie auftreiben können; das muss beim nächsten Kurs unbedingt klappen.
Vergangenes Wochenende die Arbeit mit den Jugendlichen, an diesem nun die mit den Erfahrenen. Ich liebe diese Bandbreite, hab’ mein Seminarangebot sehr bewusst so aufgestellt. Wenn’s doch nicht so oft am Wochenende wäre! (*seufz*)

Muss los. Machen Sie’s gut und denken Sie an mich, wenn Sie morgen die Füße hochlegen! ; )

Herzlich,
TT

8 Gedanken zu „Silver Surfers

  1. Ich denke auch mal gelegentlich an Sie, wenn nicht grad das sogenannte (für Sie arbeitsreiche) Wochenende dräut oder ich die Füße hochlege, was ich übrigens, je nach Sichtweise, nie oder immer tue. Viel Spaß und Freude mit den Autor:inn:en!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.