Anti-evolutinär

Die Sache ist im Grunde ganz einfach: klappt es mal nicht mit der gloriosen Metamorphose, besteht also der berechtigte Verdacht, ein weiteres Ausharren im Kokon könne die Flugtauglichkeit eher mindern als begünstigen, bietet sich jederzeit die Möglichkeit, wieder zum Fressstadium überzugehen.
Ha!
Schon besser.

2 Gedanken zu „Anti-evolutinär

  1. Fressen, bevor es mit dem Fliegen losgeht? Weil es im Billigflieger nix gibt? Oder gleich auf das Fliegen verzichten, weil man beim Kriechen und Krabbeln nicht abstürzen kann? Fragen über Fragen, von denen man sich nicht den Appetit verderben lassen sollte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.