14 Gedanken zu „Niete

    • Das ist… … sie eben und Madame war Laufen und Atmen. Nachgedacht hat sie. Geflucht. Und irgendwann, in den nächsten Tagen und Wochen, wird aus ihrem Grimm ein märchenhafter neuer Plan erwachsen.

    • Hallo Monsieur Trittenheim, danke für die Botschaft! Ich bin nicht traurig, ich zürne, und Zorn ist ein hervorragender Treibstoff.

      Hoffe ich.

      Ansonsten zieh’ ich heimlich ins Teppichhaus und rolle mich irgendwo ein.

    • einen liebenden Blick auf dich selbst Juhuiii Phyllis , dieser Nachmittag blieb in deinem Blog hängen & Stufe für Seite saugten meine Augen , Bilder , Informationen einfache Eindrücke aus deinem Leben in meinen Oberkörper und liessen sich in der Herzgegend sacken.
      Wie wunderschön klar deine Zeichnungen das Hautkleid spiegeln in dem Du wohnst, in diesem Sinne verbleibe ich Erinnerung an Hängemattenzeiten im Elternkleinod,
      Der Garten und Du ,
      in lieben Gedanken ehemals bibs

  1. wenn im frühtau zu berge wir
    den ausblick genießen
    sachte mit sachertorten schießen
    dann wag nerd der ton
    wie sie auch hießen
    und riefen schon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.