Die Sprache der Anderen, 53

“Phyllis, Sie brauchen einen, der Sie kämmt, Sie brauchen außerdem einen Stiftdienst und einen Fusselrollendienst.”
W.M., Seminarteilnehmer, 18 Jahre, Oktober 2013

Nachdem er einige Male beobachtet hatte, wie ich mich während des Seminars bürstete, übernahm W. die Verantwortung: Immer, wenn er den Eindruck hatte, seine Seminarleiterin sei wieder etwas zerzaust, zeigte er auf die Bürste, die stets neben meinem Laptop liegt. Nachdem dies zum ersten Mal geschehen war, ernannte ich ihn zu meinem Assistenten; zu diesem Behufe habe ich immer ein Extra-Ansteckschildchen “ASSISTENZ” dabei, sein Status war somit offiziell bestätigt. Im Laufe des Seminars erweiterte W. seinen Aufgabenbereich, kümmerte sich um Eddings und Flipcharts und behielt meine Gesamterscheinung mit großer Kompetenz im Auge. Um auch mein Ego zu bürsten, versicherte er mir mehrmals, große Angst vor mir zu haben.
Wenn dieser junge Mann die Bedürfnisse arbeitender Frauen weiterhin so genau beobachtet, wird er noch viel erleben.

12 Gedanken zu „Die Sprache der Anderen, 53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.