Bad boy

Letzter Tag: Heute machen wir ein so genanntes „Zine“. Wir tippen alle Texte, drucken sie aus und kollagieren sie mit Fotos und Schriftzügen, Einzelzitaten und Spontankritzeleien auf jeweils einer A3-Seite pro Teilnehmer:in. Die Kollagen werden dann kopiert, zusammengelegt und zu einer Zeitschrift geheftet. Bin mal gespannt, welche ihrer Texte die jungen Leute zur Veröffentlichung verwenden – gestern schrieb ein junger Mann eine lange Story, die war so geheim, dass noch nicht mal ich sie lesen durfte, geschweige denn die Gruppe. Ziemlich anrührend, wie er auch unter den Anfeuerungen der Gruppe seinen Text unter dem Tisch festhielt und die Hacken in den Boden rammte, um seiner Weigerung Standfestigkeit zu geben.
Natürlich musste er nicht vorlesen. Mir war klar, seine Story handelte von irgendwelchen früheren kleinkriminellen Aktivitäten. Sie war lang. Er hatte zuvor noch nie etwas freiwillig geschrieben und nu‘ hielt er die Blätter fest, als stünde er kurz davor, mit ihrer Preisgabe alles zu verlieren, was er seitdem erreicht hat. Mannmann, die rühren mich doch immer wieder, die Burschen.

So. Los geht’s!
Nächste Woche ist lehrfreie Zeit. Jeij! : )
Schönen Tag, allerseits!

16:09 Uhr
FERTIG!

4 Gedanken zu „Bad boy

  1. Die wenigen zusammenhängend lesbaren Zeilen vermitteln eine schwache Ahnung davon, was sich in den workshops insgeheim abspielt. Und auf welche Weise Sie heftigst gefordert sind. Kein Wunder, dass Sie abends erschöpft in Ihr Eulennest sinken.
    Chapeau, Madame.

  2. Heut‘ war hier auch Ende. Die Damen von der Rezeption legen die Schlüssel für die nächsten Teilnehmer auf dem Tresen bereit und Begrüßungs- und Raumkarten für die nächsten Seminare ans Begrüßungsboard. Denke mir schon kurz, ob da vielleicht ‚Phyllis‘ draufsteht 🙂 Das wär‘ mal was, könnte man abends auf der Terrasse über den Tag quatschen.

    Mit Grüßen vom Wannsee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.