ConnecTT

Vor einiger Zeit fragte mich Gesine von Prittwitz, ob ich an ihrer losen Gesprächsreihe >>> Steglitz stellt bibliophile Blogger vor teilnehmen wolle, die sie Anfang September 2012 auf >>> SteglitzMind ins Rollen brachte. Das Prinzip: Buchaffine Blogger stellen sich in einem Kurz-Interview vor, empfehlen ihre persönlichen Blog-Preziosen und machen Vorschläge, wer in der Reihe ebenfalls zu Wort kommen sollte.
Tainted Talents wurde verschiedentlich lobend erwähnt und so hat Prittwitz mich nun gebeten, anlässlich der 50. Folge der Gesprächsreihe meinen Blog vorzustellen.

Jeij. Mach’ ich doch glatt.
Oder auch weniger glatt… denn die Anfrage liegt hier nun schon zwei Wochen herum und ich hab’ noch keinen Pieps geschrieben – vielleicht ja einfach, weil mir „bibliophil“ als Attribut für mein Wirken nicht wirklich auf der Hand zu liegen scheint. Andererseits sind in der Reihe auch noch andere Akzentikerinnen (keckes Wort, gell?) vertreten…
Also setze ich mich heute mal an den Fragebogen und schaue, was meine phylliophilen Fingerspitzen zu verkünden haben.

Schönen Arbeitstag allerseits!

9 Gedanken zu „ConnecTT

  1. Die armen Forschermenschen, die in hundert Jahren den Beginn des literarischen Blogwesens zu erforschen haben! Möchte ich nicht mit tauschen, bei all dem Material. Das Wort “bibliophil” finde ich übrigens ein wenig zu lieblich, denn wer Bücher wirklich liebt, der hat wohl zumeist auch ein weniger entspanntes Verhältnis zu ihnen, denn schließlich haben Bücher auch Inhalte.
    [So, genug gearbeitet für heute, jetzt gehts ans Vergnügen.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.