Künstlerkochen

Das Frühstück.

Hirse kochen, halber Würfel Bio-Gemüsebrühe dazu, Pfeffer, eine Scheibe Schmelzkäse drin zerlaufen lassen,
einen Teelöffel Schmandt einrühren, fertig.
Avocado mit Zitronensaft beträufeln und mit Tomatenwürfeln (falls vorhanden, seufz) servieren.

16 Gedanken zu „Künstlerkochen

  1. Frühstückskochen betreiben ja an sich nur die Engländer und die von ihnen einstmals kolonisierten Völker, aber da wir hier ja, wie jede vernünftige Weltkarte zeigt, genau im Mittelpunkt der Welt sind, können und sollten wir natürlich jedwede Anregung aufnehmen und somit machen, was wir, so ausgestattet, wollen, wobei ich selbst mit Avocado, Schmand, Salz und Brot ausreichend versorgt bin und also eher zum ungekochten Frühstück neige, zu dem ich im Moment übrigens Musils ‘Der Mann ohne Eigenschaften’ lese, eines meiner Leib-und-Magen-Bücher, was jedem Frühstück eine besondere Würze verleiht und mich gegen des Tages Herausforderungen wappnet. Ich wünsche guten Appetit!

    • Aber ich bitte Sie, liebe Phyllis mit den tatsächlich außerordentlich vielen Eigenschaften, das ist doch nur eine Zuschreibung neidischer Funktionsmenschen, die den Freigeist Ulrich nicht ertragen bzw. es nicht verwinden, ihn nicht einbinden zu können in die allgemeine Weltgeschäftigkeit mit all dem Kommerz und dem Krieg als Fortsetzung der Diplomatie und der Ruhmsucht und dem Nationalismus. Ulrich, der Mann ohne Eigenschaften, hat fast all seinen Ummenschen voraus, daß er selbst denkt und somit Freigeist ist, ähnlich wie Stephen Dedalus, der Ihnen auch gefallen würde in seiner Freigeisterei, über die ich heute schon zwei, drei Worte verlor: http://nwschlinkert.de/2013/01/06/ein-grausiges-beispiel-fur-die-freigeisterei/ Ich persönlich esse übrigens selten Müsli, weil das in seiner Darreichungsform an das Füttern von Viechern erinnert und zudem schwer im Magen liegt.

    • Dedalus, den lass’ ich mir gefallen, aber Ulrich? Niemals. Bevor ich mir den nochmal zu Gemüte führe, stopf’ ich mir 82000 andere Held:innen ins Hirn.
      Zur Freigeisterei gehört doch auch die freie Buchwahl, oder? : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.