Sechster Tag als Schnecke / Sixième jour en tant qu’escargot

Volez au secours!
Miss TT, lädiert, braucht einen Gehstock. Bitte mit Knauf.

10 Gedanken zu „Sechster Tag als Schnecke / Sixième jour en tant qu’escargot

  1. Autsch, die böse böse Schwerkraft? Gehstock kleidet natürlich, ich empfehle Pferdesalbe, vermutlich ein Cortisonschocker, aber hat immer verlässliche geholfen:). Ach was, ich empfehle Sämpftemträger, hilft auf jeden Fall, Framsösische Sämpftemträger, müdde Acksssssongtööö! Guteste Besserung!

    • Hey, Diacheredorim, la gravitation, in der Tat, oder vielleicht auch mein allzu unerschrockenes Laufen im Jardin des Plantes, nu’ lieg’ ich hier ohne Pferd und Salbe, doch wer weiß, wozu es gut ist, nest-ce-pas – vielleicht überkommt mich ja mal wieder die Schreibwut …
      La concierge sagt übrigens, ich soll mir ein rohes Entrecote ums Gelenk wickeln und über Nacht einwirken lassen.
      Die spinnen, die Franzosen.

    • Ich würd Ongtrekott sofort besorgen und drumwickeln, das klingt nach Magie, das muss funktionieren, aber bitte dokumentieren, wenn! Tiefgekühlte Erbsen haben mir mal geholfen…, aber ich mutmaße, es ist leichter an rohes französisches Fleisch zu kommen, vielleicht kann sich ja auch so ein Franzmann um Ihren Knöchel legen:).

    • Hm… … Der Metzger hier an der Ecke, der würd’ sich wahrscheinlich bereit erklären, sich seinem Ongtrekott, sagen wir, anzuschließen. Wickeltechnisch. Ich glaub’, der macht nicht viel Federlesens. Ich denk’ drüber nach! : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.