Deep storage. Samstag, 29. Januar 2011.

Wartungsarbeiten innerhalb unterschiedlicher innerer Archive erfordern meine Aufmerksamkeit, und nur die oben unverdossen weiter tanzenden Schafe lassen mich hoffen, heute noch einmal daraus aufzutauchen…
Mit Frischluft (falls Sie etwas in der Art vorschlagen wollten) hab’ ich’s bereits versucht, ohne nennenswerten Effekt. Also weiter. Diese Prozesse sollten sich eigentlich nachts im Traum abspielen, doch manchmal prolongieren sie sich ins Tageslicht; Sie kennen das bestimmt.

Ah … heiß hier unten.

15:32
Schön übrigens, dass Sie dabei sind, neue erste Sätze beizusteuern – ich sammle erst einmal, bevor ich sie dann einzeln der Rubrik zuordne.

20:34
(Schönen Abend allerseits! Bin dann auch mal weg.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.