TTag, Samstag, 2. Oktober 2010. Ja sagen.

Für immer Ja heißt das Bändchen.
Immerhin, das Seminar ist im katholisch sozialen Institut, da liegt nicht einfach eine Bibel in der Schublade: es gibt eine richtige kleine Bibliothek in meinem Zimmer.

„Für immer Ja“ von Dominik Schwaderlapp.
Erschienen im Pattloch Verlag.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Bis nachher…: )

JA!!

15:27
Ich wünschte, ich könnte Ihnen ein Bild dieses Semiarraums zukommen lassen: es ist der schönste, in dem ich je gearbeitet habe; wir sitzen hier wie die Maden im Speck. Gelegentlich kommt eine sanfte weibliche Person, räumt Geschirr ab und bringt frische Krapfen.
Die jungen Leute, erstaunlich, wie konzentriert sie sind und wie still, nur die Tastaturen klicken leise.
Sie hören Musik über Kopfhörer. Hab‘ ich früher auch gemacht.
Oh, L. sucht meinen Blick: muss weiterarbeiten.
Ja sagen fällt unglaublich leicht heute.

22:58
J a, Herr Schwaderlapp! Aber das ist jetzt wirklich mein letztes!

8 Gedanken zu „TTag, Samstag, 2. Oktober 2010. Ja sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.