Geschafft.

Fotos gibt’s noch keine, aber wer von Ihnen zufällig zur Ambiente geht ab morgen kann “Cargo Kult”, unsere vier wilden Cafeteria-Installationen, dort bewundern. Bin immer noch benommen von den Farbdämpfen. Trotzdem macht so ein Job irre viel Spaß: Messen sind eigentlich nur während der Aufbauarbeiten interessant. Dröhnende Mucke aus allen Lautsprechern. Ab Abends, wenn alle groggy sind, macht dann immer irgendjemand Hardcore-Techno an. Ächz. Die Gänge so mit Europaletten verstopft, dass kein Durchkommen ist. Radikale, übermüdete Gabelstaplerfahrer. Billige Frikadellen, die einem stundenlang in der Darmwand hängen.
Nach so einer zwölf-Stunden-Schicht hat man nix mehr in der Birne. Gar nix. Für Schreibtischtäter wie mich ist die Erfahrung ziemlich speziell.
“Mache Sie da noch Teppisch drunner?” fragt eine Dicke, die uns beim Sprühen beobachtet. “Nee” sag’ ich. Absurd, unsere mit Graffity gestalteten Lounges und dann Teppich?! Die Frau schüttelt missbilligend den Kopf und zieht weiter.
Kalt ist es. Ein Tag Heizen auf der Frankfurter Messe kostet eine halbe Million Euro, ich hab mich erkundigt. Für die Handwerker wirft man die teure Wärme noch nicht an, sollen sich gefälligst bewegen.

Ein Gedanke zu „Geschafft.

Schreibe einen Kommentar zu Zo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.