Mein letzter Termin

im Kostüm für diesen Monat. Danach ist erstmal Schluß mit Pumps und Powerpoint, der restliche August ist Freestyle. Ich werd’ in Flip-Flops rumlaufen und mir abends die Tuscheflecken von den Fingern schrubben. Oder auch nicht.
Guten Morgen, Leser! Drücken Sie mir die Daumen, dass alles gut läuft heute – es ist einer dieser Termine.
Kommt die Agentur, für die ich als Freelance-Texterin arbeite, heute mit diesem Kunden ins Geschäft, springen auch für mich neue Jobs dabei heraus. Also rin in die Klamotten und ab.

4 Gedanken zu „Mein letzter Termin

    • Alles gut gelaufen, nur das Kostüm hat gezwickt, egal, es hat ja jetzt erstmal Pause.
      Bis zum nächsten Termin dieser Art werde ich etwas erschlanken müssen. Oder ich zieh die Pummelhose an. Aber die wirkt lange nicht so kompetent.

    • zu spät.

      Ich befürchte Sie werden einfach irgendwie so weitermachen müssen wie bisher.

      Aber ich vermute das ist jetzt kein problrm für Sie

    • Zu spät für was? Eines kann ich Ihnen versichern: “irgendwie so weitermachen” geht mir gänzlich gegen den Strich. Ganz allgemein und als Zeichnerin sowieso. Da kommt nämlich nichts bei rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.