Muss unbedingt

was über Egoboosting schreiben, speziell (aber nicht nur) für explodedheadsnomore, aber mein Ego ist so fett heute, ich komm’ einfach nicht mit den Fingern an die Tastatur.

P.S.: Man sollte auch die anderen Formen des boostings nicht außer Acht lassen. Das hier abgebildete Nasenboosting erfreut sich allerdings keiner großen Beliebtheit im mainstream.

P.P.S. Ob ich meine Albernheit heute noch in den Griff kriege? Die Chancen schwinden

9 Gedanken zu „Muss unbedingt

  1. Also ich denke hier … an Mumintrolle!

    (“runts” soll ich eingeben, als das verzerrte Wort. Halslose Ungeheuer, die Schneisen in die Menge rennen, wenn man sie denn laesst.)

    • Die Mumins hat die finnische Autorin Tove Janson erfunden.
      Schöner Vorname, Tove.
      Ich kenn’ immer noch erwachsene Leute, die aus Muminbechern Kaffee trinken. Nicht viele, gewiss, doch es gibt sie. Die waren super, die Mumins. Da kommt mein Nasenmädchen nicht ran.

    • so ein Nasenmädchen hatte ich auch mal.
      Da war ich 10 Jahre alt. Durch rütteln und schütteln konnte die Nase alle möglichen (und unmöglichen) Formen annehmen.
      Das war damals unglaublich aufregend für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.