Das Tainted Talents Wort zum Sonntag, 10

“tummeln”

“Sich tummeln” heißt entweder, sich in großer Zahl irgendwo lebhaft bewegen, am Strand zum Beispiel (seufz), oder auf der Wiese. Im Norddeutschen hat tummeln eine zweite Bedeutung, da heißt es “beeilen”.
“Nun muss ich mich aber tummeln”, sagte mein Vater gerne. Er fehlt mir. Immer wieder schickt er mir Worte aus dem Off, für meine Sonntags-Rubrik.
Sitze hier am Schreibtisch, offenes Fenster, der Vorhang, gelb und halb durchsichtig, bläht sich nach draußen. Meine Freunde tummeln sich im Vordertaunus, ich nicht, will zeichnen.
Hab einen neuen, äußerst dünnen Stift:

Dann und wann das charakteristische Geräusch, wenn ein Auto unten auf der Straße durch eine Pfütze fährt.

3 Gedanken zu „Das Tainted Talents Wort zum Sonntag, 10

  1. Fuetzen. Fuetzen mag ich. Auch ganz besonders, wenn sie gefrogen sind, das Wasser aber unter dem Eis versickert ist. Das ist ein Geraesch, dass ich mit Pfuetzen verbinde – diese trockene kritsch, wenn das Eis ueber der Hoehling zerknirscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.