Weil’s heute eh schon so schwül ist

erwähne ich auch mal, dass die Lesungen zum diesjährigen Ingeborg Bachmann Preis losgegangen sind. Da ich selbst mich diesem Thema wahrscheinlich nur sporadisch (oder gar nicht) widmen werde, verlinke ich zu der von mir geschätzten (wenngleich nicht persönlich bekannten) Andrea Diener mit ihren Reisenotizen aus der Realität. Ihren klugen und humorvollen Notizen zu dieser Veranstaltung ist meistens eh nichts hinzuzufügen.

7 Gedanken zu „Weil’s heute eh schon so schwül ist

    • Ach ich weiss nicht ob Sie schreiben so neugierig und infantil wie eine 8-jährige mit dem geist einer 80-jährigen. Woher kommt das?

    • Hm. Soll ich mich jetzt geschmeichelt fühlen, explodedheadsnomore, oder beleidigt sein?
      Interessant, dass Ihre Bemerkung beide Interpretationen zulässt.
      Doch da ich mich eigentlich immer dazu entscheide, Kommentare ernst zu nehmen, folgendes: Würde aus meinen Texten und aus TT tatsächlich das sprechen, was Sie andeuten, nämlich Neugier/Kindlichkeit und Lebensweisheit, wäre das ganz in meinem Sinne.
      Woher das kommt, fragen Sie?
      Darauf würde ich antworten, wenn ich wüsste, dass Sie das wirklich interessiert. Und daran hab ich so meine Zweifel –

    • Das bleibt natürlich Ihnen überlassen darauf zu antworten oder nicht. Wenns mich nicht interessiert hätte, hätte ich wohl auch nicht gefragt. Aber so sehr wollte ich nun auch nicht in Ihre Intimsphäre eindringen. Wahrscheinlich dachte ich einfach das alles ist Ihnen Gottgegeben und flutscht Ihnen einfach so vom kopf in die finger. Oder so ähnlich.

    • „Intimsphäre“ ist eine Idee, von der man sich als Verfasserin eines privaten Weblogs teilweise lossagt: Ich zum Beispiel trete lieber als Generalistin denn als Spezialistin auf. Woher könnte ich mein Ausgangsmaterial also besser beziehen als aus dem Glashaus meiner eigenen Befindlichkeiten?

      Insofern, explodedheadsnomore, keine Scheu, Sie dringen mit Fragen nirgendwo ein, wo ich nicht vorher schon mal geharkt hätte.
      (Schade eigentlich. Ich überlege immer noch, wie es mir gelingen könnte, mich selbst auszutricksen, Kontrolle fahren zu lassen, doch wie schwer das ist)

      Und immer noch gab ich Ihnen keine Antwort auf Ihre zu Anfang gestellte Frage. Nun muss sie auch noch ein wenig länger warten, der Tag ist zu schön, es zieht mich nach draußen.
      Aber ich komme zurück.

    • Ja Gartenarbeit ist was schönes, insbesondere das harken.
      Dann bin ich mal gespannt was es hier zu lesen gibt wenn Sie Ihre Kontrolle fahren lassen (tun Sie das nicht immer, s.o. Intimsphäre)
      Aber lassen Sie sich ruhig Zeit. Mein Zeitloch wird mich auch noch einige Zeit beschäftigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.