Puderwatte

Klagen über die Anderen, die „vom Leben“ Kirschen bekommen, die einem selbst vorenthalten bleiben, ist mir ziemlich fremd. Falls ich’s doch einmal tue, so wie gestern, dient es der Unterhaltung meiner Leser. Hätte ich ein echtes, wirkliches Problem damit, würde ich nicht auf TT darüber schreiben.
Was ich nicht ertrage, weder an mir noch an anderen, ist dieses geduckte Denken, das immer davon ausgeht, andere hätten es leichter als man selbst. Ich bin kein süßes weißes Schäfchen, das einen Kübel schwarze Farbe abbekommen hat, während die anderen fröhlich frisches Gras rupfen. So aber fühle ich mich, wenn ich mit Allgemeinplätzen getröstet werde. Sorry, der Herbst mich mich streng ; ) Doch das musste gesagt werden. Manchmal macht man den Anderen unabsichtlich klein, indem man ihn einzuckert. Dabei erwische ich mich auch selbst immer wieder.

Ein Gedanke zu „Puderwatte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.