Auch im Jardin des Plantes

gibt es schnelle, mittelschnelle und langsame Jogger. Ihr Selbstbewusstsein erkennt man leicht daran, welche Art der Flüssigkeitsmitnahme sie praktizieren.
Manche umkrallen die gute alte ein-Liter-Volvicflasche, andere die kleine Badois, die ganz coolen tragen Gürtel, an die handgranatengroße, mit Flüssigkeit gefüllte Objekte geschnallt sind. Wasser? Lachgas? Eigenblut?

Ich selbst hab heute langsam meine Abschiedsrunden gezogen, ohne Wasser, Gürtel, Ampullen. In der internen Hierarchie der Jardin-des-Plantes-Jogger hab ich damit so ungefähr Ringeltaubenniveau.

Da, die Laufstrecke. Ganz vorne die mit den Eigenblutinfusionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.