Tja.

Ich: „Wenn man ständig in irgendwelchen Erledigungslisten denkt, wird man banal und unglücklich.“
Meine Mutter: „Meine Güte, du hast das Leben eines Berufstätigen in einem Satz zusammengefasst.“

40 Gedanken zu „Tja.

  1. was eigentlich und worumwillen ( = irgendwie ) ist nicht banal ?
    und wieso nicht banal sein können ?
    hui : wo ist denn noch etwas führend sein könnend als grössenwahn.
    die geschichte ist noch nicht zu ende
    sie wird womöglich als geschichte enden.

    naja, es ist etwas dran, an dem auftrag, andere bei stupiden lebensgewährleistenden
    tätigkeiten intelligent-schöne applikationen zu versichern.

    entertainment at its
    best.

    ( hab jetzt übrigens in meiner küche ein sessionkeyboard stehen, ansonsten nach wiew vor
    70erstandard, time stood still )

  2. schade, dass du nie den drogenexperimenalweg wähltest oder einschlugst
    es lässt sich alles doch geringdosiert anprüfen
    na so auf erkundungskurs
    ( ob die zeichnungen stimmen – der molekularstrukturen, nicht die grössenverhältnisse, gewichte usw. )
    der erkenntnistrip kann ausschliesslic, zb derein erkenntniostriph personal wirken

    es ist mir egal

    banal ist hoffnung
    banal ist die hoffnung auf gewährleistete banalität, gewährleistete wie nicht nur zu gewährleistende, banalität ist kein verdienst, aber längst vermasst )

    ich denke, es ist noch nicht einmal die eindimensionalität von handelsüblichen
    intelligenztests erkannt.

    banal war für mich am ende klassisches orchester und naja : opernstoffe.

    weiss nicht, was für mich noch nicht-banal sein sollte.

    naja, gute grüsse und nur noch so als ergänzung

    hey

  3. die ganze ( absolut banalitätsfreie ) mitwelt, ist gesteuert durch gier nach luxus oder
    schweinzugehörigkeits luxus bei queenbegaffung über smartphone in line 2, hey – zwischen zwei plätzen oder haltestellen.
    na, das klingt doch vetraut,wa
    ein verzicht der selbstentwickliung, nicht – verwirklichung, was sich allerdings nicht stören muss noch bedingen et versae non vice

    scio nescio

  4. ich werd unter die flasch cockspur ein gramm cannabisvolte und am ende gar ein wenig koks machen, hey wieso eigentlich ?
    um kontakt, persönlcih zu machen, echte echte
    die echte ist echt
    es war alles dichtung
    das sich in die zukunft dichten wollen
    kenn ich
    singe i want to make a million hearts happy
    give them
    hey happy
    give me drugs and pizza
    one beer and turn off that ( ugly ) neonlite

    hey
    ore

  5. eine gier nach luxus kann
    vernchlässibar sdistisch sein
    ein gewisses noch nicht aufgrund eines stes zuhanden seienden worumwillens
    stattfinden
    kann langweilen
    kann
    inspirieren
    sich mit luxus zu versehen
    kann sehr authentisch sein

    kann langweilen

    wie menschen
    mit denen mann nicht gerne aufwacht
    aufwachen will

    free
    like
    me

    skol !

  6. wenn du unter menschen gehst, wirst du mensch bleiben müssen.
    wenn du drogiert bist, dann nimmst du auszeit.

    du bewegst dich
    nicht ohne deine sache zu verlieren.
    das ist die crux:

    du machtest alles nur für dich
    es existiert keine sprache der welt
    die solches beschreiben kann
    keine stimme

    es gibt stimmen

    ich muss dir nicht hautig
    schlangig
    begegnen

    bird

  7. schon echt schlimm wenn menschen
    zu mitteln greifen
    welche sie entgrenzend
    ihre träume zu vollziehen
    fremde träume
    gelegentlich
    und hier kann durchaus phlilosphie eingreifen wollen

    individuell
    ich fühle mich durchschaut, voll

    ich rede zu keinem und mir
    werde der die du bist !
    die du sein musst wie die du sein willst
    es gab nie topdogs
    es gab nur die, welche topdogs brauchten

    stell dir vor es gibt massensex und alle gehen hin

    peace

  8. da existieren hierarchisch konnotierte
    demenzbilder, historisch wahrnehmbar
    es sind die bilder dieser subjecte, walhalladada

    nunmehr, nun

    wir haben dies gecheckt.

    mehr nicht.

    es spielt doch kiene rolle ob
    berghain
    oder

    die banale fantasie eines ohrenarztes

    vermutlich

    das s,trenge ende einer drogeninduzierten
    performanz
    umdie es nie hätte gehen sollen !

  9. hey ich bin schizzo
    aoky
    aber ich bin musiker
    ich war mal larry the dwarf
    franz zappa 2oo motels
    he sold 4 that
    larry the dwarf was
    one beetle, ringo starr
    never mind haw big what some was
    in times over (offa)

    music is to make love
    hey i make love ,alone

    okay
    i make not love with nation ore, hey

    i amnotreally stoned and a little bit drunken
    mornin lite comes on and insdie
    that very good nol feel
    to go out and drink some drink
    makin close

    baby, cll me baby
    i am not very sure, to
    me, maybe i lay down lika
    man did that work
    we s av e ev erey thang, we can ore we could, but nothin happend
    hey

  10. es gingen träunme
    verloren

    meine träume

    es waren träume der abhängigkeit

    wir sind ohne abhängkeiten
    anders

    wir sind ohne korruption
    undenkbar
    das ist echt durchschaubar

    hey jetzt geht es um unabdingbarkeiten
    ohne frauen keine frauen wie männer

    igitt männer

    du kennst meine telefonnummer
    zeichnerin
    und ich schreibe manchm,algeile texte

    schliesse sich wer will, baby

  11. ich selbst war in meinen gröbsten auftrittsformen noch banal wie
    harry ( beinfurt ) noch als neckermanns best leistungs pogo mann
    ( in togo )
    hey
    du kennst nur meine optik
    immerhin
    ich meide mein spiegelbild

    ich kann die unbeorderten drogen nicht zeitanheischig liefern wie zeitexakt
    ( one day got 24 hours, yoe, heyheyhhhhh – the dwarfs, they timpanies, timmti )

    capt.
    oversnakesnailcapt

    listen zappa zoot allures

  12. ihr seid vielleicht hörig
    und da gibt es weder kunst
    noch kochphilosophie
    oder fussball philosophen
    mit der tröte am wickel

    heyho
    der rap der geht so :
    haste mich verloren wie esel
    mamma nation
    die mutter, grossmutter, urgrossmuttersprache
    aus dem vater grossvater urgrossvaterland
    mutter erde
    ( mudda örth – mother earth ohey okey )

    heyhey
    hey

    wie sone taugen
    rauben
    wie trauben voll
    voller
    vollst

    was willst du denn ?

    du selbst sein

    ich

    du mich nicht
    und ich dich nicht

    na watt ?

    nu

  13. sie hat nicht viel mehr anzubieten
    als ihre nippel
    und ihre regelrecht stetsfeuchte muschi
    wie mann mit priapismus
    ( oder halt sexsüchtig )

    hab ich nie wirklich dazugehört
    hab x mir mitteilen lassen

    in der pflichtgetreu und todesverachtenden
    pose
    ( die du womöglich verstehst )
    ich dichte
    du
    dicht

    behind curtauns full of
    strategy

    there is difference betweeb nab and woman
    ore man and trisk

    u know

    yer cannexxs

  14. war nie in ( die ) liebe verliebt.
    hab auch nicht alle abgebaggert.

    musste mit meiner optik
    koalieren
    ( fremd-apperzeptionen akzeptieren )
    mich selbst wahrnehmen
    dazu
    und
    dazu

    hörig
    dazuseiend
    dazu da seiend
    um selten
    ein daseinsgefühliges gefühl
    zu haben
    haben zu dürfen

    the rap

    i am rockmachine

    man

    woman

    so mann ?

    WO ?

  15. DIE PIXEL

    igen

    train
    outta

    hex wir müssen raus
    du vielleicht
    da ist niemand ausser uns
    ich sehe dich
    wir
    waren

    wir kamen
    herausgezischt
    aus
    rohren
    wie
    esel

    ein letztes
    wort

    wort !

  16. die begeisterungsfüööigen
    fülligen

    hey du ich bin begeistert
    ich auch
    echt dabei
    ich bin kein carnivor

    cut.

    ich gutmensch.
    das sein.
    das dasein.
    mensch.

    ich mann mit mund
    du frau mit möse
    ich sprech
    du
    sprechende
    muschi
    haben

    muss üben
    lu
    für
    was auch immer
    ( längere zeitnahme auf leiste 9
    ODEER
    / 8 7 9

    done

  17. wow ich

    die one world story :
    ist nicht nur absolut ästhetisch verankert, oder nur.

    sie ist ästhetisch wahrnehmbar, diese one world.

    scheiss auf das geld, scheiss auf kapitalist.innen
    scheiss auf das lange leben
    vermutlich längerer lügen

    schau das gras
    wie es wächst marihuanagleich

    sieh und

    wümsch mich zum teufel

    ruf mich an

    es gibt doch nichts mitteilenswerte in der welt
    des fressens und des scheissens

    om

  18. hätte nie vermutet
    dass du so schüchtern bist
    so protestantisch schon
    pragmatisch
    psychogeschult

    ich muss in den space den es nie gab
    echt schwierig

    ziemlich schwierig
    schluss mit den sozialverträglichsten formaten

    hey

    i am too sick

    u won

  19. in der ernsten welt ist leichtigkeit noch schwer, beschwert, dumm

    die ernste welt kann mit leichtigkeit nicht viel anfangen.

    entweder sie kämpft oder sie erklärt
    die ernste welt, ihre eigene dummheit
    die sie aus allem herausliest
    herauslesen kann

    chapter 1

  20. kadavergehorsam hat schon immer gewonnen

    siehe traditionalismus / bequemlichkeichkeitssucht

    so gut wie jeder meter boden
    aus knochen
    schreit ruft
    wird
    abgehoben

    ich mag fatalismus nicht

  21. wäre dir gern anders begegnet aber das ist
    irgendwie vergagenheit starling
    du bist gut
    du wirst filminhärent ( das schweigen der lämmer )
    reüssieren
    naja,
    mische farben
    aus steinen und mach eigelb dazu
    oder so
    und male abstrakt

    tsachau

  22. es geht nicht darum dass ein mensch den anderen hält
    es geht darum, zu erkennen
    das die welt nichts anderes ist als haltlosigkeit
    und dass das ohne spiritualität auszuhalten ist.

    was zu beweisen ist.

  23. das jenseits sitzt in zukünftlicher
    jetzt/fernzeit
    wir werden 150 jahre alt, nicht wriklich viel älter
    wir wollen mit turnschuhen bestattet werden
    wir haben echt geld gezählt
    und jede menge sklaven bespasst
    naja, bespassen lassen
    wir fassten geld an

    appendix, da warst du schon älter geworden
    wie grau haar von kopfharr eines oder mehrere

    ne

    hey die kinnaz
    die frankfurter schule
    und teddy

  24. und ich habe geblufft
    blufbluff
    ohne meines wissens
    echt
    es geht echt um das geld

    ( scheiss auf nobilitäten, auf uralten adel, auf benimm und besteck )

    es gibt keine verpflichtung

    alles

    dichtung
    dichtwerk
    blendwerk

    ( budenzauber under the bridge )

    lacht

  25. hör mal

    lachenmann / das mädchen mit den….
    oder
    zimmermann
    requiem für einen jungen dichter

    thats sound

    ( hör dann mal csi ny soundtracks, not bad, but )

  26. no 28 ( danke )

    auf dem dorf in dem dorph

    da wird nicht nur gedacht
    da wird mit gemacht
    mit gelacht

    ein schoppen ist bereits gereicht

    wir schönen
    so gut wie wahr
    wir wahren

    gereichten
    zur mitlacherei
    denkend
    ahnen
    mitdenkend
    wo u are, lady talents

    zzz

    da wird abstrakt gemalt
    in diesem dorf eines
    landfleckens
    und 12 tönern ch ohr gesungen

    da wird

    uns das bett bereitet

    da wird

    da werden wir glücknah
    und leidferm

    sind wir

    uns

  27. entnaht

    unerlaubten
    gllitzer
    glücks

    deine tiefen augen
    bogen sich

    federnd stille
    exaltationen

    eruptiv das
    mäandern wie schlange glück
    glück wie
    erkannt

    was hab ich verloren
    was verlor ich

  28. beweise etwas
    beweise
    es
    beweise dies beweise das
    beweise mich beweise dich
    beweise dich beweise mich
    beweise uns
    ich werde mich hüten !
    ( uns )
    die hut
    das schaf
    schnauft
    es schnauft herauf
    es schnauft herunter

    baby

    du unvergessliche
    du
    laib wie brot
    krumenleibisch

    thang

    yer

    lecter

  29. eine mit sadismen
    durchfüllte
    einfallslosigkeit
    aus
    selbstbehauptungs
    wümschen

    wish yerself bein hear
    listen my
    voice
    tellin u
    u are not
    but u are
    so u have
    to
    recognize
    when
    u are
    and when
    u not
    are to recognize
    that
    dasability

    consider `?

    hey, i can tell u
    not much more than that
    so u go old
    gettin wise and
    so there is beauty

    do not forget

    yer black man

    lecter

  30. ich wollte deine sphäre weder
    miss
    brauchen
    noch
    missen

    ergriffen
    wie harry beinfurt
    beim blättern
    im neckermann katalog anno
    1977
    es mus doch immer
    weiter gehen im blendwerk

    es gab nie etwas anderes

    frei nach teddy adorno

    ohne theorei
    kein geistiges sein
    keine geistige präsenz
    sowie ohne
    ich
    und ohne tr
    äume

    öum
    äum

    with the best wish
    es

    lcter dr med

  31. kontrast

    kontrastieren
    vs
    trastieren

    tarste
    traste
    trust

    niemandem mehr

    ausser der jenigen
    die dich ausraubt

    dystopisch
    ?

    willst du rauben ?
    müssen.

  32. wer gibt oder gab dir
    recht ( ein, das … )
    was ich bin
    oder sein muss
    ( )

    zu
    ertragen ?
    zu wuppen, stemmen, schulterm
    anyway

    i had been a crack
    baby

    there was no fight
    ore fight
    glance
    fire
    cloud
    shimmer
    glimmer
    fight
    set
    up

    bye

    yours
    ( lecter dr )

  33. so langsam dämmert es mir, belämmert ich war
    wahr wie die sünde, das sündige im
    blick
    im blick zurück
    vor der zeit
    zeitig
    u are a very well lady
    but u talk not much
    so it is

    hey

  34. vor mehr als 15 jahren lernte ich mal ne ältere frau näher kennen, die eigentlich echt was drauf hatte, also drei berufe und vier sprachen flüssig-bewandert fern von passaportes und speisenkarten : how du ju duu ?

    genau.

    sie machte sachen aufgrund einer störung irgendwie inhärent, die ich, so schlussfolgerte ich, nie niemals in meinem leben machen würde.

    ich mach das jetzt schon seit etlichen jahren exakt genauso.

    und ab.

  35. pssst :

    das werde ich NIE schaffen
    dass du meine posts löschst.

    es war aber auch nie
    die challenge

    es gab keine
    challenge

    ( wenn sich äpfel mit birnen kloppen, dann kommen
    erdbeeren heraus, wa ?
    – die sich mit kirschen kloppen wollen
    und mit

    menschen
    tieren

    aprikosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.