2 Gedanken zu „Zweifel, ff

  1. Höchst faszinierend, was der Zweifel so gebiert – wenn es nicht so beängstigend wäre! Ihre bildnerische Befragung des Zweifels macht aber irgendwie Mut, auch den eigenen mal zu betrachten, Danke!

    • Lieber Dilettant, der Zweifel hat mich schon so oft geritten. Aber manchmal, mitten im Galopp, schaffe ich den magischen Schwenk und reite i h n.
      Dann wird’s interessant.
      *lächelt*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.