14 Gedanken zu „Blitzartige Erkenntnis:

    • Liebe Frau Rinpotsche, wenn ich im Stress bin, bleiben die Leute erfahrungsgemäß weg. Aber heute hab’ ich mein letztes Seminar, danach ist wieder mehr Zeit zum Locken und Verlocken der Leser:innenschaft! ; )

    • Nur zur Beruhigung: Wenn ich hier mal wegbleibe, dann liegt das eher an meinem eigenen Streß, viel Arbeit bei schwindenden Ressourcen, noch mehr Arbeit bei aufgebrauchten Ressourcen usw. Wenn ich Zeit und Lust hab, schreib ich hier auch einfach so in die Leere hinein, das heißt, wenn ich nicht grade meine eigene Seite vollstopfe ;–)

    • Die Ressourcen scheinen momentan ein großes Thema bei Ihnen – soll ich etwas nachgießen? : )

      p.s. Große Schrift und neues Bildformat – gefällt mir besser jetzt, Ihre Startseite.

    • Lieber Norbert, es steht außer Frage, dass die Wüste diverse hochwiderstandsfähige Kreaturen beherbergt. Eine Kategorie, zu der ich mich nicht zählen kann. Ich jaule bei jedem Kinkerlitzchen. Allerdings heimlich.

  1. Hübsse Tier! Hab Handhuf lahm, meine Abdeckerlaune trägt nicht zu meiner sonst allseits beliebten Maul- und Schlauenseuche hier bei, hat ja nix mit Ihnen zu tun, so gar nicht, winkt krumm deren Hand nach tote Maus stinkt (mein derzeitiger Indianername).

    • Nee, die linksdrehende Schwerkraft hat uff der Südhalbkugel mal wieder ein Opfer gefunden, isch sach nur, Finger Weg von der Bordsteinkante, der zeigt sonst in Richtungen, in die er vorher nicht zeigen konnte. Gebrochene Glieder empfindet man grundsätzlich befremdlich an sich, man ist sofort nach Fall nicht mehr gewillt, das jetzt grundsätzlich als sein Problem anzuerkennen, ist wie bei David Lynch, ich hab da was im Haar, ists auch das eigene Gehirn, wird schon nicht so schlimm sein. Erst ernstguckende Ärzte mit diesem warum sind sie nicht sofort gestern Abend schon zu uns gekommen Blick erinnern einen dann dran, dass das alles mit einem doch noch zu tun hat und jetzt die nächste Zeit nichts als Ärger machen will. Buärghs.

    • Ich hatte schon immer geahnt, dass der Beruf der Dichterin ein hochgefährlicher ist, obwohl ich bei Bordstein immer an Schwalbe denke, nicht an Kante. Mhm. Wird der Handhuf wieder heilen? Ist’s wenigstens der linke? Ist ziemlich schwer, im eigenen Körper zu wohnen und nicht nur im Kopf, fällt mir auch gelegentlich auf, wenn ich mal vom Kopf aus nach unten spähe und mich nicht wiedererkenne vor lauter Gedachthaben.
      Gute Heilung my dear.

    • Ja, die eigentliche Bedeutung der Bordsteinschwalbe, die ging mir auch erst jetzt auf, nachdem ich sie höchselbst absolvierte, um es mal im Fussballsprech zu sagen, technisch ganz einfach, einen etwas zu hohen Bordstein zielsicher im Ausfallschritt verfehlen, davor zu treten, den Schwung aber schon mitgenommen haben, dann aufgrund der Hebelwirkung des Bordsteins zu Fall gebracht werden und noch während man linksseitig dem Boden zustrebt, den kleinen Finger dabei abspreitzen, knick knack knick knack. Dr Birne (Pereira) verbreitet Zuversicht und hat ein charmantes überabeitetes Lächeln und eine Praxis volle Handbücher, harr harr. Mich plagen Ungeduld und Zweifel, aber so ein Knochenbruch, und ist es nur ein kleiner Finger, dit dauert, son Senf, na ja. Danke Danke.

Schreibe einen Kommentar zu Norbert W. Schlinkert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.