Forever more

Für Esther. Sie hat vergangene Woche ihre zweite Doktorarbeit abgegeben. Gratuliere!!!

In den letzten Jahren hat meine Schwester sehr hart gearbeitet. Trotzdem vergass sie anscheinend nie die Skizze, die ich vor langer, langer Zeit einmal von einem bärtigen Kerl anfertigte, der einer Robbe etwas auf die Flosse tätowiert.
Denn kürzlich fragte sie mich am Telefon, so aus dem Nichts:
„Machst du eigentlich irgendwann diese Zeichnung mit der Robbe fertig?“
„Die mit dem Tatoo?“ fragte ich verblüfft.
„Ja“ sagte sie.
Die kriegst Du, wenn du die Doktorarbeit abgegeben hast“ sagte ich. Und machte mich ans Werk.

2 Gedanken zu „Forever more

  1. Ich weiss auch nicht, warum ich micht immer an sie erinnert habe -vielleicht, weil Du danach ein paar Jahre nicht gezeichnet hast, vielleicht auch weil mir die Attituede der Robbe immer schon sehr gefallen hat.

    Ich danke Dir, Phyllis – forever more- und frage mich jetzt, warun die Robbe da wohl ist, und frage mich wo das „forever wohl taetowiert sein mag.

    in Liebe,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.