22 Gedanken zu „Versuch zur Scheinheiligkeit.

  1. Danke! Sehr fein! Und Eugene Fausts kreisender Stern ist fantastisch… Es ist – übrigens – sehr nachvollziehbar, dass der Scheinheiligen die Nase fehlt. Ich wusste das nicht, aber wenn ich so drüber nachdenke — leuchtet (l e u c h t e t!!!) es ein. Lieben Gruß in die Nacht MB

    • @melusineb. Noch nicht ganz das, was ich wollte, aber nah’ dran. Eine g u t e Aufgabe.
      Gute Nacht, liebe Melusine. Schön, dass Ihr Name jetzt verlinkt ist. (Oder war er’s schon immer, und ich hab’s nur nicht gemerkt???? Manchmal steh’ ich auf einem sehr dicken Schlauch, oh ja).

      Ich habe Ihre Erzählung jedenfalls sehr genossen.

    • Ich hätte noch weitere Aufgaben… …zu “Brüsten” – siehe unter “Flirt du jour”. Beschreiben und Zeichnen.

      Verlinkt: Es ist ein Amateur-Versuch. Anderes kann ich besser. Macht aber Freude. Wovon ich zwischenzeitlich mal nicht genug hatte.

    • Amateur-Versuche sind als Überbegriff sehr zu empfehlen. Ich kann auch, beispielsweise, vieles besser als fotografieren, hab’ mir aber mit einmal geübt, schon gekonnt einen Raum geschaffen, der genau dies als Merkmal der Stärke definiert.

    • Aufgaben. Amateur-Versuche und so… An die “Profin” (verdammt, wie nennt man einen weiblichen Profi?)

      Heute, liebe Phyllis, muss ich ein ödes Zahlenwerk verfassen. Der Teil meiner Arbeit, der keinen Spaß macht. Und was passiert? Ich lenke mich ab: woraus neue Aufgaben entstehen, aus dem Ablenkungs-Chat nämlich mit einem gut aussehenden (wie ich finde) Mann (schmallippig, natürlich). Ich solle ihm eine Geschichte schreiben, in der agieren sollen: er, ich, zwei weibliche Starlets, Andreas Baader und Ulrike Meinhof sowie zwei bis drei rumänische Zwergwerfer (ich hatte ursprünglich vorgeschlagen: russische Bodybuilder, das fand er aber abgeschmackt). Und jetzt sitze ich hier und grüble. Es müssen auf jeden Fall drei Zwergwerfer sein, um die Symmetrie zu vermeiden. Aber sonst bin ich noch völlig ohne Idee…

      Zu ihrem Stil passt der Auftrag auch nicht, ist ja eher etwas für ein Monumentalgemälde á la Heisig. Höchstens vielleicht eine Miniatur: ein rumänischer Zwergwerfer wirft den Alberne-Leder-Jacke-Baader. So.

      ´Tschuldigung für den Sermon. Ich bin grade so albern drauf und wollte Ihnen das skurrile Ensemble nicht vorenthalten.

    • Gelingen – oder Nicht-Gelingen: Wir haben uns gerade darauf verständigt: Er schreibt und ich schreibe mit dem gleichen Personal. Deadline ist Sonntagnacht. (Verraten hat er schon mal, dass Baader was mit einem schwulen Zwergwerfer anfängt – aber ob der mit seinen Pranken die Lederjacke aufkriegt???). Ich habe jedenfalls ganz was anderes vor. Bin gespannt auf den Vergleich. Ob ich das Resultat veröffentliche, weiß ich noch nicht. —- Gelingen oder Nicht-Gelingen???

    • wie meistens… …haben Sie recht. Und ich sitze in der Klemme: für die Zwergwerfer, die Damen, mich und ihn fällt mir genug ein. Aber Baader… – ich habe eine geradezu körperliche Aversion gegen den (nicht nur aus politischen Gründen). Ich schiebe es auf die lächerliche Lederjacke, aber es ist noch etwas anderes, natürlich. Daraus muss ich jetzt was machen…

Schreibe einen Kommentar zu Eugene Faust Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.