Schneemontag

„Was ist eigentlich mit dem Wort zum Sonntag?“ fragt meine Schwester, die so gerne in meinem Blog liest wie ich in ihrem. Vorgestern kam sie aus England; sie lebt dort. Steigt immer erst mal bei mir ab, bevor wir für die Feiertage ins Elternhaus losziehen, Schwesternzeit, morgens Kaffee ans Bett, reden und lesen und entspannte Pausen, in denen gar nichts passiert – so was geht mit ihr wahnsinnig gut.
„Oh, das hab ich vermasselt gestern“ sage ich. „Ich bin die lausigste Blogschreiberin aller Zeiten geworden.“
„Das würde ich für übertrieben halten“ sagt sie. (sie redet wirklich so)

Gelobe Besserung. Eine der Angelegenheiten, die mich in letzter Zeit schwer unleidlich machten, ist jedenfalls ist schon mal gelöst, seit heute: Meine Freundin Parastou hat ihren Pass zurück und ist auf dem Rückflug nach Deutschland. Uff.

Ein Gedanke zu „Schneemontag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.