Mitteilungsrausch

Taintedtalents jetzt auch auf Twitter
“warum?”
“- warum nicht?”
(Oder, um mit Else Buschheuer zu fragen: “Was brauch ich Freunde, wenn ich Followers hab?”)
Hm.
Da fiele mir dann doch einiges ein.
Ihr aber sicher auch.
Ich kenn’ die Dame nicht, bewundere aber ihre Schlagfertigkeit.

2 Gedanken zu „Mitteilungsrausch

  1. Technik assistierte Alltagsbeobachtung und -vermittlung ist ja was ganz pragmatisches.
    Geht eigentlich nicht ohne. Dauernd. Überall.
    Mit Schleifspur bis aufs Klo.
    Leider trifft auf die Bewohner Zwitscherlands zu was Bob Dylan in jenem passend benanntem Wunderlandsong “Tweedle Dee & Tweedle Dum” konstatiert: “… Living in the Land of Nod…”
    http://www.bobdylan.com/#/songs/tweedle-dee-tweedle-dum

Schreibe einen Kommentar zu mfree Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.